Tagebuchbloggen am 5.

Da hätte ich doch beinahe so wie im letzten Monat das Tagebuchbloggen vergessen. Denn auch in diesem Monat fragt Frau Brüllen: „Was machst du eigentlich den ganzen Tag?“

Ersteinmal haben wir ausgeschlafen und gegen 9 Uhr kam der erste richtig starke Regenschauer vom Himmel. Bei Sonnenschein bin ich mit Stella gegen 9.30 Uhr mit dem Fahrrad Richtung Strand aufgebrochen. Doch kaum dort angekommen, kam der nächste starke Schauer und so kam ich klitschnaß wieder zu Hause an. Nach meinem Frühstück mit Kaffee, selbstgebackenem Brot und selbstgemachtem Holunderblütengelee kümmerte ich mich um die Wäsche und putschelte ein wenig in der Wohnung herum. Anschließend sind wir einkaufen gefahren im Anschluss daran habe ich vier Tomaten und eine kleine Schale Blaubeeren geerntet, bevor der Sturm sie vernichtet. Gerade war ich eine Runde bei instagram und nun werde ich mir überlegen, wie ich den Nachmittag gestalten werde…

Ich habe beschlossen mich ins Bett zu kuscheln und den zweiten Teil von Gabriellas Sommerwind zu lesen. Dazu gibt es einen „Entenschiss“ (heißer Kakao mit Eierlikör).

Irgendwie pütscherte der Nachmittag so dahin! Herrlich! Und da ich heute Abend keinen „Bock“ zum Kochen hatte, gab es Bockwurst mit Chinakohl-Paprika-Salat.

Den Abend habe ich ganz ungesund mit Chips und Schokolade auf dem Sofa verbracht und“Harry Potter“ geschaut.

Advertisements

⚓ Ich freue mich über deinen Kommentar ⚓

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s